Positive Arbeitseinstellung – Wellness-Tricks & Tipps Teil 5

Eine positive Arbeitseinstellung ist einer der sechs Punkte die Wellness insgesamt ausmachen. Erfahre hier im Teil 5 Tricks & Tipps, wie du mehr Spaß und Freude an deinem Beruf haben kannst.

Bild zu Wellness-Tricks & Tipps: Positive Arbeitseinstellung

Beruf leitet sich ja von dem Wort Berufung ab und wenn du deiner Berufung gefolgt bist, hast du vermutlich auch die für dich entsprechende Arbeit, die dir Spaß macht.
Bist du deiner Berufung (noch) nicht gefolgt und gehst einer „normalen“ Arbeit nach, die dir mehr oder weniger Freude bereitet, so solltest du auf jeden Fall (sofern noch nicht geschehen) eine positive Arbeitseinstellung entwickeln. Durch die Änderung deiner Einstellung wirst du in deiner Tätigkeit weniger gestresst, und höchst wahrscheinlich auch erfolgreicher sein, denn Menschen mit positiver Einstellung werden mehr respektiert und außerdem besitzen sie die Fähigkeit andere zu inspirieren und zu motivieren.

Hier also sechs Tipps zur Entwicklung einer positiven Arbeitseinstellung:

Positive Arbeitseinstellung – Tipp Nr. 1

Tue das, was dir Freude bereitet!

Wie bereits eingangs erwähnt, solltest du deiner Berufung gefolgt sein und einer Tätigkeit nachgehen, die dir Freude bereitet. Solltest du deinen Traumberuf bis dato nicht gefunden haben, setze deine Suche fort.
Wenn dein Arbeitstag Freude machen soll und du gute Arbeit leisten möchtest, dann sollte dir in deiner Arbeit zumindest der überwiegende Teil deiner Aufgaben Spaß machen. Ist dies der Fall, wirst du auch erfolgreich sein und gute Leistungen bringen können.

Positive Arbeitseinstellung – Tipp Nr. 2

Denke und handle positiv, aber auch lösungsorientiert!

Beginne den Morgen des neuen Arbeitstages, indem du Sport betreibst oder etwas tust, was deine eventuelle Negativität zum Positiven wandelt und dich so deinen Arbeitsplatz motiviert aufsuchen lässt.
Gehe mit der Überzeugung an deine Arbeit heran, dass du deine Aufgaben bewältigen kannst, und gib dabei niemals auf. Sieh‘ nicht die negativen Seiten (Probleme), sondern finde Lösungen. Pro-Bleme sind für (lat. pro) uns, sonst würden sie Contra-Bleme (lat. gegen) heißen. Also frage dich, wie du dieses spezielle Problem lösen kannst.

Positive Arbeitseinstellung – Tipp Nr. 3

Sei produktiv und nütze deine Zeit!

Gib dein Bestes in deinem Beruf und nütze die Zeit für produktive Aktivitäten. Dies kannst du auch in deinen Pausen tun: Anstatt dir z.B. die Negativitäten einer Zeitung hineinzuziehen, kannst du einige Lockerungsübungen praktizieren, einen kleinen Spaziergang machen oder einen Lieblingssong hören. Dadurch kannst du dir selbst das Gefühl vermitteln, jeden Moment optimal genutzt zu haben. Auf diese Weise kannst du dann auch ein bisschen stolz auf dich sein.

Positive Arbeitseinstellung – Tipp Nr. 4

Niemand ist perfekt! Daher: Kritisiere niemals Chef sowie Kollegen!

Ein positives Arbeitsklima ist die Grundlage für eine harmonische Zusammenarbeit und selbstverständlich für Freude an der Arbeit. Halte daher der Versuchung stand, über Kollegen und vor allem über deinen Chef zu lästern (er/sie verschafft dir immerhin dein Einkommen). Verkehre stattdessen mit allen ehrlich und aufrichtig. Wenn du mit einer Person oder dem, was sie tut bzw. getan hat, nicht einverstanden bist, dann ersuche um ein Vier-Augen-Gespräch.

Positive Arbeitseinstellung – Tipp Nr. 5

Hör‘ auf zu klagen! Warum? – Es bringt nichts!

Sich über die Arbeit oder Kollegen zu beklagen ist Zeitvergeudung, schafft meist Negatives und wird daher die jeweilige Situation kaum verbessern. Hast du den Eindruck, dass es Probleme gibt die des Lösens wert wären, um ein positives Arbeitsklima aufrecht zu erhalten, sprich diese offen an.

Positive Arbeitseinstellung – Tipp Nr. 6

Ein Abbild deiner Selbst: dein Arbeitsplatz!

Gestalte deinen Arbeitsplatz so, dass er einerseits praxisgerecht hergerichtet ist, du aber auch andererseits Freude hast, ihn täglich zu betreten. Deponiere die wichtigen Dinge (also das, was du laufend benötigst) stets griffbereit, Unwesentlicheres kann ruhig etwas weiter entfernt abgelegt werden.
Auch Pflanzen, das Foto einer geliebten Person etc. sollten deiner positiven Arbeitseinstellung förderlich sein.

Das waren also nur einige wenige Tipps, die dir (nach Umsetzung!) helfen sollten, deinen Arbeits-Alltag erfreulicher zu gestalten und durch die Entwicklung einer positiven Arbeitseinstellung mehr Spaß und Freude im Beruf zu erfahren.
Weitere Ideen und umfangreichere Vorschläge zum Thema findest du in der folgenden Tabelle.

Literaturhinweise zum Thema positive Arbeitseinstellung

Hier eine kleine Auswahl an Büchern zum Thema Positive Arbeitseinstellung




*** Weitere Bücher findest du nach Klick auf einen der Links oder Bilder oberhalb. ***

Abschließend hoffe ich, dass ich dir mit diesem Beitrag helfen konnte, einerseits dein Leben mit Bezug auf deine(n) Beruf(-ung) etwas zu hinterfragen und dich andererseits anregen konnte, den einen oder anderen Tipp auch in die Tat umzusetzen.
Wenn dem so ist, freue ich mich über deine Empfehlung bei einem (oder auch mehreren) der nachstehend angeführten Social Media Portalen!
Bitte klicke auch auf die unten angeführten Buttons und bewerte den Beitrag „Positive Arbeitseinstellung – Wellness-Tricks & Tipps Teil 5“ mit 1 – 5 Sternen.

Positive Arbeitseinstellung – Wellness-Tricks & Tipps Teil 5
4.4 (88%) 5 Bewertung[en]

Diese Seite jetzt empfehlen:

One Reply to “Positive Arbeitseinstellung – Wellness-Tricks & Tipps Teil 5”

  1. Tolle Tipps Herr Bracun, leider hätte ich mir diese viel früher zu Herzen nehmen sollen, dann hätte ich mir mit Sicherheit einige sehr schwierige Monate in meinem Leben erspart – beruflich wie auch privat. Ich habe die Zeichen der Zeit nicht erkannt und mich zu sehr gefordert, bzw. auch fordern lassen. Nur das, was mir Freude bereitet hat, habe ich mir nicht erlaubt tun zu können, dachte ich jedenfalls. Nach über 20 Jahren im Berufsleben habe ich es geschafft, mich nochmals neu zu orientieren, dies auch dank dieser Hilfe in einem Hotel in Südtirol.
    Ihr Artikel sollte vielen Stressgeplagten eine hoffentlich nicht zu späten Denkanstoß geben,
    viele Grüße, Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud